Als Selbstabbrenner benötigen Sie außerhalb der verkaufsfreien Tage vor Silvester sowohl für den Erwerb, als auch für den Abbrand von Silvesterfeuerwerkskörper der Kategorie F2, eine Ausnahmegenehmigung nach §24 Abs. 1 der 1. SprengV. Der Antrag muss spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung beim zuständigen Ordnungsamt der Stadt eingereicht werden.

Formular für den Antrag auf eine Ausnahmegenehmigung

Ja. Als Selbstabbrenner benötigen Sie jedoch außerhalb der verkaufsfreien Tage vor Silvester eine Ausnahmegenehmigung nach §24 Abs. 1 der 1. SprengV des zuständigen Ordnungsamtes. Mit einer solchen Genehmigung liefern wir Ihnen die Ware auch gerne unterm Jahr.

Auf Wunsch stellen wir Ihnen ein schönes Paket aus hochwertigen Effekten in einer beliebigen Preisklasse zusammen, oder Sie können die Artikel auch einfach selbst direkt in unseren Online-Shop unter www.pyrotechnik.net aussuchen und bestellen.

Ja. Auf Bestellung liefern wir Ihnen alle Zahlen und Buchstaben, sowie die Symbole Herz und Ringe als Lichterbild zum Selbstabbrennen. Sogar Verwandlungslichterbilder sind möglich. Die Lichterbilder haben eine Zulassung in der Kategorie T1 und sind ganzjährig ab 18 Jahren auch ohne Genehmigung erwerbbar.

Besuchen Sie direkt unseren Online-Shop unter www.pyrotechnik.net und wählen Sie dort das gewünschte Symbol oder Ihre Anfangsbuchstaben aus.

Eine qualitativ gute Feuerwerksbatterie der Kategorie F2 kostet etwa zwischen 8 und 30 EUR und hat eine Laufzeit zwischen 15 und 45 Sekunden.
Im Durchschnitt ergibt das einen Preis von rund 40 EUR für 1 Minute Brenndauer, wenn Sie jede Batterie einzeln zünden würden.

Wenn Sie auch mehrere Batterien gleichzeitig zünden wollen, um ein voluminöseres Feuerwerk zu bekommen, sollten Sie mit einem Wareneinsatz von 80-100 EUR je Minute Brenndauer rechnen.